Transferklebeband - Klebebänder ohne Träger

Die Firma 3M hat nach langjähriger Entwicklung, basierend auf den Erfahrungen in der Klebetechik, hochwertige Transferklebebänder mit einer besonders starken Sofortklebewirkung und einer extrem soliden Endhaftung für die Industrie herausgebracht.

... mehr...

Transferklebeband von 3M

3M hat mit 467MP, 468MP, 9495LE mit 300LSE und 966 Klebebänder ohne Träger speziell für die Industrie entwickelt. Diese sind AGA und UL anerkannt und erfüllt die FMI Anforderungen des Militärs und der Automobilindustrie.

Der spezielle Acrylat-Klebstoff-Film garantiert selbst auf glatten, stark belasteten, lackierten oder behandelten Oberflächen eine andauernde Klebewirkung und haftet auf Glas, Metall, Kunststoff, ABS, PVC oder Gummi.


Einsatzgebiete für Transferklebeband

Gerade bei Bastlern erfreut sich das doppelseitige Klebeband großer Beliebtheit: Das Bekleben des Handy-/ Tablet Displays wird mit dem Klebeband ohne Träger eine entspannte Sache. Hochwertige High-Tech Geräte wie Handys und Tablets bleiben beim lösemittelfreiem LE 300 LSE Klebstoff von jeglichen Oberflächenbeschädigungen verschont.

Durch die geringe Dicke des Klebebands wird die Spaltmaße nicht ungewollt vergrößert. Unsere Kunden verwenden das Transferklebeband für das Kleben von Touchscreens von Mobiltelefonen und Tablet-PCs von allen namhaften Herstellern. Hervorragend kann das wasserfeste und UV-beständige Klebeband nicht nur für Elektronikgeräte eingesetzt werden, sondern vor allem auch im Haushalt, im Kfz und Flugzeug-Bereich oder sogar der Medizin-Branche. Damit lässt sich einfach und effizient eine selbstklebende Halterung für Schildern oder hinterdruckten Frontblenden, aber auch Etiketten, usw. schaffen.

Durch die ausgezeichnete Klebkraft und Resistenz können die Produkte der Klebstoff - Serie 300 LSE als permanente, Niedrigtemperatur- und Sonderklebstoffe (PNS) klassifiziert werden (gemäß DIN 30646). Dabei kann das Transferklebeband mit einer ganz normalen Schere auf die gewünschte Größe und Form zugeschnitten werden.

Außerdem können die Klebereste vollkommen Rückstandslos wieder entfernt werden.


Vorteile vom 3M Klebstoff

  • Hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit
  • unempfindlich gegen Temperaturschwankungen
  • Beständig gegen chemischen Einflüsse

Relative Luftfeuchte:

Hohe relative Luftfeuchtigkeitsbelastung hat keinen Einfluß auf die Klebstoffleistung. Die Klebwerte sind nach einer Belastung von 90 % relativer Luftfeuchte 7 Tage lang bei einer ständigen Temperatur von + 32 °C generell höher als am Anfang der Verklebung.

Beständigkeit gegen Wasser:

100 Std. Lagerung der Klebeverbindung in + 22 °C warmem Wasser führen zu keiner Veränderung der Klebwerte.

Temperaturbeständigkeit dauernd:

Der Transferklebstoff ist von - 40 °C bis + 95 °C dauerbelastbar, kurzzeitig (bis zu 1 Std.) kann die Klebeverbindung bis + 150 °C belastet werden.

Beständigkeit gegen Temperaturwechsel:

Die Klebewerte stiegen generell an, wenn folgender Temperaturwechselzyklus viermal durchgeführt wurde: 4 Std. + 70 °C; 4 Std. - 29 °C; 16 Std. + 22 °C.

Chemikalienbeständigkeit:

Fachgerecht verklebt, sind die Klebeverbindungen beständig gegen die meisten mineralischen Öle, Fette, Kraftstoffe, aliphatischen Lösemittel, schwache Säuren, Salze und Alkalien, wie z.B. Benzin, Kerosin, JP-4fuel, Schmierfett usw.


Klebebänder ohne Träger sind geeignet für:

Hochenergetische Oberflächen:

Metall, Stahl, Aluminium, Glas, Kunststoffe (PVC, ABS, Polycarbonat oder Acrylglas).

Niederenergetische Oberflächen:

Bestimmte Kunststoffe wie Polyethylen, Polypropylen, Holz, Naturkautschuk, Nordel,Buna-EP, Vistalin, Keltan,Elvax, Hostalen,Lupolen,Elastosil, Perbunan, Amite A u.v.m. Damit ist der Klebstoff sehr gut für Touchscreen, Digitizer, Glasscheibe oder Handy Display geeignet. Besonders die niedrigenergetischen Oberflächen stellen eine große Herausforderung für die meisten Klebebänder da. Dort versagen die meisten herkömmlichen Klebebänder. Genau für diesen Bereich wurde das Klebeband entwickelt um mit einer hohen Anfangshaftung und dauerhaften Klebekraft die Werkstücke fest zu verbinden.


Anleitung zum verarbeiten eines Transferklebebands

1.Schritt - Die Reinigung der Oberfläche / Das Zuschneiden des Transferklebebands

Bevor sie das Klebeband verwenden, muss sichergestellt werden, daß die Verklebungsfläche staub-, fettfrei und vollkommen trocken ist. Dafür eignet sich ein handelsüblicher Glasreiniger. Bei hartnäckigen Fällen kann Waschbenzin oder Isopropanol verwendet werden. Die benötigten Bandstücke werden nun von der Transferklebebandrolle passend zugeschnitten.

2.Schritt - Das anbringen

Nun kann das Transferklebeband auf die gewünscht Oberfläche angebracht werden. Mit festem bestimmten Druck über das Klebeband mehrmals streichen, damit der Acrlyat-Kleber die Klebefläche vollflächig bedeckt und so keine Lufteinschlüsse entstehen.

3.Schritt - Trennung der Schutzfolie/-papier

Das Schutzpapier kann nun entfernt werden, damit das Werkstück daran beklebt werden kann. Jeglicher Fingerkontakt mit der Kleberschicht ist zu vermeiden. Um das Entfernen des Schutzpapiers bei sehr klein zugeschnittenen Stücken zu erleichtern, kann eine Pinzette zur Hilfe genommen werden.

4.Schritt - Das Werkstück anbringen

Jetzt kann das Werkstück angebracht werden. Danach sollten die Verbindungsstücke nochmal fest angedrückt werden.

5.Schritt - Mit Wärme Klebewirkung beschleunigen

Das Erwärmen der Klebestellen durch Zuführung von Wärme mit einem Fön beschleunigt das Erreichen der Endklebewirkung. 6.Schritt - Die Endkraft entfalten lassen.


Eigenschaften 3M Transferklebeband

  • Super starker 3M 300 LSE Klebstoff
  • Transferklebeband ohne Träger
  • Schutzpapier beidseitig silikonisiert und polyethylenbeschichtet
  • Klimastabil
  • UV Beständig
  • Wasserbeständig
  • Temperaturbeständig
  • Zuschneidbarer Kleber
  • für jedes Handymodell
  • transparent
  • extrem gute Haltbarkeit
  • Problemlose Entfernung möglich
  • hohe Beständigkeit / Resistenz

Anleitung Handydisplay austauschen & verkleben

Schritt 1 - Altes Handyglas entfernen/ Beklebungsfläche gründlich reinigen

Schritt 2 - Transferklebenband zuschneiden und anbringen

Schritt 3 - Das Schutzpapier entfernen

Schritt 4 - Das neue Handyglas anbringen und mit Druck verbinden Schritt 5 - Mit Wärme die Klebewirkung beschleunigen


Weitere Einsatzgebiete:

  • Digitizer
  • Geeignet für Elektronik, Haushalt, Medizin, Kfz und Flugzeug- Bereich.
  • Selbstklebende Ausrüstung von Schildern, hinterdruckten Frontblenden, Etiketten usw.
  • Insbesondere auf niedrigenergetischen Oberflächen, wie z. B. Polyethylen und Polypropylen Verkleben von Schaumstoff und Pulverbeschichtungen
  • Verbinden des Touchscreen-Displays mit dem Gehäuse

Das Entfernen des Transfer-Klebebandes

Da das Klebeband sehr empfindlich für die Schälkraft ist, ist diese die beste Methode das Klebeband wieder zu entfernen. Dabei nimmt man eine Ecke oder Kante der Klebestelle und fängt von dort an das Transferklebeband mit dem Fingernagel anzuheben. Bei hartnäckigen Fällen kann ein Taschenmesser oder eine Pinzette zum Anheben benutzt werden. Das Erwärmen mit einem Haarföhn erleichert das Entfernen des Klebebands.


Lagerung

Das Transferklebeband sollte am Besten kühl, trocken und sonnengeschützt (bei +22 °C und 50% rel. Luftfeuchte) in einem Polybeutel gelagert werden.